Beiträge

Krisen überstehen, Resilienz in der Arbeitswelt fördern: Es ist nicht die rosarote Brille, die uns weiterhilft, sondern der Weitblick von Führenden, das Ringen um Sinn aller Beteiligten und das Durchhaltevermögen. Oft versteht man erst hinterher oder sogar viel später, wozu es einen gebracht hat und wie man Stärke entwickeln und über sich hinauswachsen konnte.

Resilienz für Fach- und Führungskräfte!

Einmal öfter aufstehen, als hinfallen! Nie war es so wichtig, Widerstandskraft zu beweisen wie jetzt. Es geht darum, alle Kräfte und Ressourcen zum mobilisieren, und zwar für lange Zeiträume. Es geht darum, Krisen zu bewältigen und immer wieder aufs Neue Hindernisse zu überwinden. Es braucht genügend eigene Stress-Resistenz.

Entscheidend dabei: die eigene Haltung. Sind Sie Optimist*in oder Pessimist*in? Sind Sie flexibel und kreativ, agil genug? Oder halten Sie fest am Gewohnten? Kennen Sie Ihre Ressourcen? Auch die sozialen? Ergreifen Sie die erstbeste oder die beste Lösung? Sorgen Sie als Führungskraft genügend für sich? Sorgen Sie dafür, dass Mitarbeiter*innen eher ein sinnstiftendes oder ein sinnwidriges Verhalten an den Tag legen können. Kennen alle ihr jeweiliges „Wozu“ in der Krise, in der Unternehmenssituation?

Antworten dazu auch in meinem Teil des kostenlosen Online-Vortrags am 15. April 2021 zusammen mit Frau Prof. Dr. Jennifer Kunz, Inhaberin des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Controlling an der Universität Augsburg.

http://www.zww.uni-augsburg.de/fuer-fach-und-fuehrungskraeftesie-kommen-zu-uns/leadership-und-kommunikation/online-seminar-resilienz-in-der-arbeitswelt-der-zukunft/

Danke allen, die mir dieses Coronajahr über die Treue gehalten und mit mir um Lösungen gerungen haben, um der Krise gemeinsam zu trotzen. Unkompliziert, solidarisch. Schön, dass es Euch gibt! Das musste jetzt einfach mal unbedingt gesagt sein.